Pflege & Betreuung

Druckversionper email empfehlen

Wir wünschen nicht nur uns selbst, sondern allen Hilfesuchenden, solange wie möglich in ihren vertrauten vier Wänden bleiben zu können.
Dazu sollen alle unsere Angebote dienen.

HÄUSLICHE KRANKENPFLEGE / BEHANDLUNGSPFLEGE           S G B V § 37,2
Die häusliche Krankenpflege beinhaltet alle Maßnahmen, die nach ärztlicher Verordnung notwendig sind und zu Hause bei Ihnen durchgeführt werden, z. B. die Versorgung von Wunden sowie die Gabe von Medikamenten und Injektionen. Die Kosten werden von Ihrer Krankenkasse übernommen.

GRUNDPFLEGE           S G B X I
Die Grundpflege umfasst alle Tätigkeiten, die notwendig sind, um den Alltag zu bewältigen. Je nach dem, was Ihnen möglich ist oder wobei Sie der Hilfe bedürfen, werden z. B. folgende Maßnahmen unterstützend ausgeführt: Körperpflege, Zubereiten von Mahlzeiten und begleitende Hilfen. Hierbei soll die Selbstbestimmung der Hilfesuchenden gestärkt werden.

ZUSÄTZLICHE BETREUUNGSLEISTUNGEN FÜR DEMENTIELL ERKRANKTE           S G B X I § 45 b
Dieses Angebot der stundenweisen Betreuung soll Angehörige entlasten, die oft rund um die Uhr die Verantwortung für eines ihrer Familienmitglieder übernehmen.
Der Pflegebedürftige erhält nach Bedarf einen zusätzlichen Zeitrahmen zur Betreuung in seinem Wohnumfeld, in welchem wir mit ihm die gemeinsame Zeit angenehm gestalten, ihn auf Wegen begleiten und ihm Zuwendung zuteilwerden lassen, um ihm dort zu begegnen, wo er gerade ist.

HAUSWIRTSCHAFTLICHE VERSORGUNG S G B X I u n d V
Wir versorgen Ihren Haushalt im Rahmen eines von den Pflege- oder Krankenkassen zur Verfügung gestellten finanziellen Kontingents. Eine weitere Möglichkeit ist die Bezahlung solcher Leistungen durch Sie selbst. Unter bestimmten Voraussetzungen unterstützt aber auch das Sozialamt finanziell diesen Hilfebedarf.

VERHINDERUNGS - UND URLAUBSPFLEGE           S G B X I § 39
Wenn Ihre Angehörigen oder sonstigen Pflegepersonen einen wohlverdienten Urlaub antreten möchten oder eine Zeit der Entlastung brauchen, unterstützen wir Sie für die Zeit von 28 Kalendertagen pro Jahr (oder über das Jahr verteilt auch stundenweise) im Rahmen des dafür von der Pflegekasse bereit gestellten zusätzlichen Budgets.
Wir bieten diese Unterstützung – zusätzlich – auch als von Ihnen selbst bezahlte Hilfen an.

HÄUSLICHE KINDERBETREUUNG           S G B V § 38
Wenn Sie erkranken und Ihre Kinder Betreuung und Pflege benötigen, kommen wir zu Ihnen nach Hause und versorgen die Kinder und Ihren Haushalt.
Hierfür trägt Ihre Krankenkasse die Kosten für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres.